Restaurierung TDI, TD5, TD4

Restaurierung

Restaurierung Defender TD4 Baujahr 2008

Die Story

Defender im Zebra-Look

Im Jahre 2008 lernte das Zebra laufen. Es sah sich in der weiten Welt um und erlebte spannende Abenteuer. In den folgenden 13 Jahren hatte das Zebra viel Spaß. Es reiste hier und dort hin und machte seiner Fahrerin viel Freude.

Doch die Zeit, so schön sie auch war, ging nicht spurlos am Zebra vorbei. Hier und da gab es die ersten Zipperlein und das Alter hinterließ seine Spuren. Alle spürten, die Zeit des Zebras war so langsam abgelaufen.

Nach vielen Überlegungen und Gesprächen sowie in Anbetracht der langen gemeinsam verbrachten Zeit, entschloss man sich, dem Zebra neues Leben einzuhauchen.

Wir kennen das Zebra gut, denn es ist seit langer Zeit in unserer Obhut. So erhielten wir dann die Aufgabe, aus dem altersschwachen Zebra ein funkelndes Goldstück zu machen.

Die Restaurierung

Am Anfang steht die komplette Demontage des Fahrzeuges.

Alle demontierten Teile werden auf Wiederverwendbarkeit geprüft und entsprechend verwahrt oder entsorgt.

Defender Demontage vor der Restaurierung
Rostloch Defender C-Säule

Durch die Demontage kommen sämtliche Schäden zum Vorschein. Es wird katalogisiert, welche Teile ersetzt werden müssen. Das Ausmaß der Alterserscheinungen bestätigt, dass die Entscheidung zur Restaurierung richtig war.

Kompromisse sind bei diesem Zustand nicht mehr möglich.

Soweit notwendig, werden tragende Teile ersetzt.

Sie werden am Fahrzeug angepasst und dann für die Versiegelung und Lackierung vorbereitet.

Schweißarbeit am Defender
Reinigung Defender-Rahmen

Der Rahmen wird sorgfältig gereinigt, damit auch hier jeder Altersschaden erkennbar wird.

Der Rostbefall wird sorgsam beseitigt, Anschließend wird der Rahmen für die Versiegelung mit TimeMax vorbereitet.

Die Versiegelung mit TimeMax erfolgt in mehreren Schichten.

Das Verfahren der Versiegelung  und die spezielle Rezeptur sorgen dafür, dass lt. Hersteller eine Nachbesserung in den nächsten 10 Jahren nicht notwendig sein sollte.

TimeMax-Behandlung Defenderrahmen
Defender Montage nach Restaurierung

Sobald die Karosserieteile vom Lackierer zurückkommen, werden Sie nach und nach wieder montiert.

Die Basis für die Montage der Teile bildet natürlich die Spritzwand. Sie wird vor dem Wiedereinbau hohlraumversiegelt und mit TimeMax behandelt.

Die Montage schreitet voran.

Nach der Heckwanne werden Türen und Seitenteile montiert.

Stück für Stück wird aus dem Zebra nun ein Goldstück.

Defender Montage nach Restaurierung
Defender Montage nach Restaurierung

In der Endphase der Restaurierung nimmt der Defender wieder Form an. Nachdem die Elektrik angeschlossen ist, geht es weiter mit dem Aufbau der Karosserie.

Nachdem das Hubdach wieder aufgesetzt ist, werden die Sitze und das weitere Interieur eingebaut.

Das Goldstück
Ready to go home

Restaurierter Defender 110